Segmente

Privat- und Anlagekunden

Das Retailgeschäft ist das Kerngeschäft von Raiffeisen. Mit einem Erlösanteil von 71 Prozent ist das Zinsen- oder Bilanzgeschäft auch 2016 Hauptertragspfeiler. Durch den Ausbau des Anlagegeschäfts und als Folge des Tiefzinsumfelds konnten das Wertschriftenvolumen um rund 5 Prozent gesteigert und viele neue Anlagekunden gewonnen werden (+6 Prozent).

Die Kundschaft von Raiffeisen wird entlang aller Kundenbedürfnisse beraten und profitiert neben der persönlichen Betreuung und dem dichten Bankstellennetz vor allem vom Auf- und Ausbau verschiedener digitaler Kanäle. Der Immobilien-Marktplatz (RaiffeisenCasa.ch), die Online-Hypothek, das Analysetool für energetische Sanierungen (eVALO) sowie neue Funktionen im E-Banking stossen auf eine hohe Nachfrage und ermöglichen es den Raiffeisen-Kunden, umfassende Dienstleistungen zeit- und ortsunabhängig zu beziehen.

Firmenkunden

Raiffeisen betreut über 157'000 Firmenkunden in der Schweiz. Das qualitative Wachstum konnte 2016 mit über 4'000 neuen Firmenkunden und einem gesteigerten Volumen fortgesetzt werden. Die Einführung von Business MemberPlus ermöglicht es neu auch Firmenkunden, mit Vorteilen und Ermässigungen von der Mitgliedschaft zu profitieren.

Das Volumen der ausgereichten Investitionsfinanzierungen (ohne Hypotheken und Leasing) an Schweizer Firmenkunden konnte um 5 Prozent gesteigert werden. Dieses Wachstum verteilte sich sowohl auf das Kernsegment der kleinen und mittelgrossen Unternehmen und das Gewerbe, als auch auf international tätige, aber in der Schweiz verwurzelte Grossunternehmen.

Mit der Eröffnung des dritten Raiffeisen Unternehmerzentrums (RUZ) in Aarau-West werden die bestehenden RUZ in Gossau (SG) und Baar gestärkt. Auch der Absatz über digitale Kanäle wurde mit der Online-Kreditofferte und der im E-Banking integrierten Lohnbuchhaltungssoftware E-Salär weiter ausgebaut.

Anteil Kunden

Anteil Kundenvolumen