Strategische Ziele und Massnahmen

Eine konsequente Umsetzung der strategischen Ziele ist die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Raiffeisen Gruppe. Wie in den vergangenen Jahren verfolgt Raiffeisen die Umsetzung von vier strategischen Stossrichtungen, ergänzt um die «konsequente Ausrichtung auf die digitale Zukunft» als übergreifendes Ziel.

Übergreifendes Ziel: konsequente Ausrichtung auf die digitale Zukunft

Ziel

Um die führende Marktstellung als Schweizer Retailbank zu festigen, richtet Raiffeisen die Geschäftstätigkeit auch auf die digitale Zukunft aus. Die Bedeutung der physischen Präsenz vor Ort soll dabei nicht vernachlässigt werden. Die persönliche Beratung und die lokale Präsenz mit 255 Raiffeisenbanken an 912 Standorten bilden weiterhin den Grundpfeiler von Raiffeisen. Um die lokale Verankerung weiter zu stärken, werden dabei aber auch neue digitale Möglichkeiten genutzt.

Umsetzung

Um die operative Effizienz und Kundenzentrierung weiter zu verbessern, werden Prozesse konsequent end-to-end digitalisiert. Gleichzeitig sollen physische und digitale Kanäle zusammengeführt und neue Angebote geschaffen werden, um den Kunden zeitgemässe, flexible und individuelle Dienstleistungen anbieten zu können. Mit dem Innovationsinkubator RAI Lab werden darüber hinaus für die Raiffeisen Gruppe relevante Trends aufgegriffen und innovative Ideen geprüft und entwickelt.

Strategische Stossrichtung: qualitatives Wachstum im Kerngeschäft

Ziel

Um im Kernbankengeschäft qualitativ zu wachsen, will Raiffeisen die Marktdurchdringung weiter steigern und den Anteil an Hauptbankbeziehungen im inländischen Spar- und Hypothekargeschäft ausbauen.

Umsetzung

Die breite Kundenbasis sowie die ausgeprägte Kundennähe von Raiffeisen bilden das Fundament für zukünftiges Wachstum. Mithilfe von segmentspezifischen Betreuungs- und Beratungsansätzen soll die Anzahl jener Kunden ausgebaut werden, die Raiffeisen als ihre Hauptbank nutzen. Dabei steht eine proaktive Betreuung sowie ganzheitliche Beratung im Vordergrund. Insbesondere auch in den Städten und Agglomerationen besteht weiterhin Potenzial zur Gewinnung von Neukunden. Durch das Angebot von ergänzenden Dienstleistungen wird darüber hinaus die Wertschöpfungskette im Kerngeschäft verlängert. Neben einem ganzheitlichen Offering für den Kunden ermöglicht dies Raiffeisen gleichzeitig, die Abhängigkeit vom Zinsgeschäft weiter zu reduzieren.

Strategische Stossrichtung: Diversifizierung der Geschäftsfelder

Ziel

Durch Potenzialausschöpfung in den von der Raiffeisen Gruppe bearbeiteten Geschäftsfeldern sollen die Erträge diversifiziert und damit die Abhängigkeit vom Zinsgeschäft weiter reduziert werden.

Umsetzung

Das Anlage- und Firmenkundengeschäft soll unter anderem mittels neuen Produkten und Dienstleistungen weiter ausgebaut werden. Gleichzeitig soll das klassische Private Banking bei der Notenstein La Roche Privatbank AG weiter gestärkt und dessen Rentabilität verbessert werden. Dank einer noch konsequenteren Nutzung der Expertise der Notenstein La Roche Privatbank AG sollen darüber hinaus auch Raiffeisen-Anlagekunden noch individueller beraten werden. Nicht nur im Kerngeschäft, sondern auch in den angrenzenden Geschäftsfeldern legt Raiffeisen den Fokus auf nachhaltiges und qualitatives Wachstum.

Strategische Stossrichtung: Steigerung der Produktivität

Ziel

Um die Wettbewerbsfähigkeit auch zukünftig erhalten zu können, wird mittels einer hohen Kostendisziplin auf sämtlichen Unternehmensstufen eine nachhaltige Steigerung der Produktivität angestrebt.

Umsetzung

Insbesondere im Retailbanking sind standardisierte Dienstleistungen möglichst effizient zu erbringen. Raiffeisen ist daher bestrebt, den Standardisierungs- und Automatisierungsgrad der internen Prozesse end-to-end stetig zu erhöhen. Mit dem neuen Kernbankensystem werden die dafür benötigten Rahmenbedingungen geschaffen. Danach stehen die Realisierung von Skaleneffekten und Synergien sowie die Standardisierung und Automatisierung über die gesamte Raiffeisen Gruppe hinweg im Vordergrund. Dabei steht der Kunde nicht nur bei einem individuellen Offering, sondern auch bei standardisierten Dienstleistungen stets im Zentrum.

Strategische Stossrichtung: Stärkung der Unternehmenskultur

Ziel

Raiffeisen positioniert sich als attraktive Arbeitgeberin mit einer unverwechselbaren Führungskultur.

Umsetzung

Eine zeitgemässe und konsequente Förderung der Mitarbeitenden sowie die nachhaltige Pflege der Marke Raiffeisen und des genossenschaftlichen Geschäftsmodells sind zur erfolgreichen Positionierung als attraktive Arbeitgeberin von grosser Bedeutung. Die Werte Glaubwürdigkeit, Nachhaltigkeit, Nähe und Unternehmertum legen dazu den Grundstein. Gleichzeitig wird eine noch ausgeprägtere Innovationskultur in der Gruppe angestrebt. So hatten Mitarbeitende an der 2017 erstmals erfolgreich durchgeführten «Innovation Challenge» die Möglichkeit, neue kreative Geschäftsideen zu entwickeln und zu diskutieren. Raiffeisen wird an diesen Erfolgen anknüpfen und auch zukünftig gruppenweite Anlässe dieser Art durchführen.