Lagebericht

Geschäftsmodell

Das Genossenschaftsmodell von Raiffeisen ist einzigartig in der Schweizer Bankenlandschaft. Seit über 120 Jahren ist Raiffeisen mit ihren heute über 11’000 Mitarbeitenden damit erfolgreich auf Kurs. Trotz dieses stattlichen Alters und einer bewegten Geschichte überzeugt das Geschäftsmodell mehr denn je und steht für Stabilität. Raiffeisen verbindet Menschen. Die regionale Verwurzelung und Kundennähe bilden die Basis, um erfolgreich zu wirtschaften und gleichzeitig einen Mehrwert für Kundinnen und Kunden, Mitglieder, Mitarbeitende, Umwelt und Gesellschaft zu schaffen. Als Genossenschaft lebt Raiffeisen traditionelle Werte, die in der heutigen schnelllebigen Zeit wieder mehr Gewicht bekommen.

Genossenschaft und Werte

Die Geschichte von Raiffeisen entstammt der Idee, gemeinsam Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Der Ursprung findet sich Mitte des 19. Jahrhunderts, als sich viele Kleinunternehmer und Handwerker zu freiwilligen Kooperationen zusammenschlossen, um den wirtschaftlichen Nachteil gegenüber industriell produzierenden Grossunternehmen auszugleichen. Die Genossenschaftsidee war geboren. Den Grundstein für die Genossenschaftsbank legte Namensgeber Friedrich Wilhelm Raiffeisen, indem er das Geld der Dorfgemeinschaft in Form von Spareinlagen sammelte und es gegen Sicherheiten zu günstigen Bedingungen im Ort wieder auslieh.
1899 entstand in Bichelsee im Kanton Thurgau die erste Raiffeisenkasse der Schweiz. In über 120 Jahren ist Raiffeisen zur drittgrössten Bankengruppe der Schweiz herangewachsen und heute bestimmen 1,9 Millionen Genossenschafterinnen und Genossenschafter als Mitbesitzerinnen und Mitbesitzer, wohin die Reise ihrer Genossenschaftsbank geht. Die genossenschaftlichen Werte sind dieselben geblieben: Solidarität, Demokratie und Liberalität. Die Schweiz im Kleinen.

Demokratie

Mitbesitzen, mitbestimmen, mitmachen – und zwar jedes Mitglied mit einer Stimme – ist der demokratische Wesenskern der Genossenschaft. Entscheide werden demokratisch gefällt.

Solidarität

Sich gegenseitig zu unterstützen und solidarisch zu haften, ist eine wesentliche genossenschaftliche Errungenschaft. Solidarität funktioniert ausschliesslich auf der Basis von gegenseitigem Vertrauen.

Liberalität

Hilfe zur Selbsthilfe ist einer der wichtigsten liberalen Grundsätze. Aus eigenem Antrieb, selbstbestimmt und gemeinsam mit Gleichgesinnten eine Herausforderung anpacken, eigenständig entscheiden und organisieren – dies sind freiheitliche Werte, die auch das Fundament eines erfolgreichen genossenschaftlichen Unternehmens bilden.
Glaubwürdigkeit, Nachhaltigkeit, Nähe und Unternehmertum sind grundlegende Werte, welche unser Unternehmen ausmachen. Sie wurden gemeinsam mit der gesamten Organisation im Dialog erarbeitet und prägen unsere Genossenschaft.

Glaubwürdigkeit

Wir tun, was wir sagen, und halten, was wir versprechen. Wir sind glaubwürdig, indem wir verlässlich und beständig handeln und verständliche, nachvollziehbare Entscheidungen treffen. Wir kommunizieren wahr und präzise sowie in Übereinstimmung mit den effektiven Gegebenheiten.

Nachhaltigkeit

Wir tragen der Langlebigkeit unseres Geschäftsmodells Sorge. Wir streben nachhaltige Beziehungen mit Genossenschafterinnen und Genossenschaftern, Kundinnen und Kunden, Mitarbeitenden und Geschäftspartnern an und pflegen diese. Wir übernehmen Verantwortung in Wirtschaft und Gesellschaft und tragen der Umwelt Sorge.

Nähe

Wir richten uns lokal-regional aus, sind in der Bevölkerung verankert und vernetzen uns im Markt. Wir kennen und verstehen unsere Kundinnen und Kunden, wir beraten sie bedürfnisgerecht und professionell. Unsere Entscheidungswege sind kurz.

Unternehmertum

Wir nehmen auf allen Ebenen die Verantwortung für unser Tun wahr. Wir handeln eigenständig und verantwortungsvoll. Wir sind unternehmerisch, indem wir Entwicklungschancen wahrnehmen und gezielt und verantwortungsbewusst mit Risiken umgehen.

Mehr zur Genossenschaft: Jahresbericht der Raiffeisen Gruppe (report.raiffeisen.ch).

Struktur und Governance

Jede der 225 Raiffeisenbanken ist eine juristisch und organisatorisch selbstständige Genossenschaft mit selbstgewählten Bankbehörden. Träger der jeweiligen Bank sind die Mitglieder der Genossenschaft. Mit ihrem Anteilschein sind sie gleichzeitig auch Mitbesitzerinnen und Mitbesitzer. Raiffeisen Schweiz führt die gesamte Raiffeisen Gruppe strategisch und schafft Rahmenbedingungen für die Geschäftstätigkeit der Raiffeisenbanken, berät und unterstützt sie in sämtlichen Belangen. Sie ist verantwortlich für die Risikosteuerung, die Liquiditäts- und Eigenmittelhaltung sowie die Refinanzierung der gesamten Gruppe. In der Rolle einer Zentralbank übernimmt Raiffeisen Schweiz zudem Tresorerie-, Handels- und Transaktionsfunktionen.
Der Austausch und die Meinungsbildung zwischen den Raiffeisenbanken und Raiffeisen Schweiz sind für die gesamte Gruppe essenziell. Um die Zusammenarbeit weiter zu fördern, hat Raiffeisen 2019 eine neue Governance geschaffen. Wichtiger Bestandteil davon sind die sogenannten Eignergremien – der Rat der Raiffeisenbanken, die Koordination Fachgremien und die Fachgremien. Sie wurden im vergangenen Jahr konstituiert und haben ihre Arbeit aufgenommen. Die Eignerstrategie fasst die Interessen, Positionen und Erwartungen der Eigentümer gegenüber Raiffeisen Schweiz zusammen. Die strategische Führung der Gruppe obliegt Raiffeisen Schweiz und wird durch den Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz im Rahmen der Gruppenstrategie definiert.

Mehr zur Struktur und Governance der Raiffeisen Gruppe: Kapitel «Corporate Governance».

Märkte, Kunden und Dienstleistungen

Raiffeisen konzentriert sich auf den Schweizer Markt. Mit 824 Geschäftsstellen hat Raiffeisen das dichteste Geschäftsstellennetz der Schweiz. Seit zehn Jahren ist die Erreichbarkeit von Raiffeisen unverändert: Über 90 Prozent der Schweizer Bevölkerung erreichen eine Raiffeisenbank innerhalb von zehn Autofahrminuten. Raiffeisen ist die drittgrösste Kraft im Schweizer Bankenmarkt und die Nummer 1, wenn es um Immobilienfinanzierung geht. Fast jede fünfte Hypothek in der Schweiz wird bei Raiffeisen abgeschlossen.
Im Retailgeschäft ist Raiffeisen marktführend. 41 Prozent der Schweizer Bevölkerung sind Kunde bei uns. Für mehr als die Hälfte unserer über 3,6 Millionen Kundinnen und Kunden sind wir als Hauptbank tätig. Ein weiterer grosser Kundenstamm bilden unsere rund 209’000 Firmenkunden. Damit dürfen wir jedes dritte Unternehmen in der Schweiz mit unseren Lösungen und massgeschneiderten Beratung begleiten.
Die starke lokale Verankerung von Raiffeisen wird durch digitale Lösungen im Sinne eines hybriden Geschäftsmodells ergänzt. Dabei wird dem Kunden die Wahl gelassen, welche Services auf welchen Kanälen genutzt werden.

Mehr zur Weiterentwicklung von Angeboten und Dienstleistungen: Kapitel «Weiterentwicklung der Angebote und Dienstleistungen».