Profil

Als genossenschaftliche Bank ist Raiffeisen seit über 100 Jahren nahe bei ihren Kundinnen und Kunden. Wir tun, was wir sagen – und halten, was wir versprechen. Mit einzigartigen, innovativen Lösungen verbinden wir Menschen und schaffen lokal und digital Mehrwert.
Unternehmensprofil

Aus Überzeugung genossenschaftlich

Raiffeisen ist genossenschaftlich organisiert, lokal verankert und verfügt über das dichteste Geschäftsstellennetz in der Schweiz. Das macht ihre Stärke aus.
Raiffeisen ist die drittgrösste Bankengruppe der Schweiz. Seit über 120 Jahren funktioniert sie als Genossenschaft – und damit wie eine Schweiz im Kleinen. Liberalität, Demokratie und Solidarität charakterisieren ihre Organisation und ihre Haltung. Raiffeisen erbringt professionelle Dienstleistungen im Retailbanking, wächst qualitativ und schafft Mehrwert für Kundinnen und Kunden, ihre Mitglieder und die Gesellschaft.

225

Raiffeisenbanken sind juristisch und organisatorisch selbstständige Genossenschaften mit selbstgewählten Verwaltungsräten und einer unabhängigen Revisionsstelle.

824

An 824 Standorten ist Raiffeisen präsent. Damit  verfügt sie über das dichteste Geschäftsstellennetz der Schweiz.

Wir verbinden betriebswirtschaftliche Grundsätze mit genossenschaftlichen Werten, indem wir Vorteile an unsere Mitglieder weitergeben.

225

Raiffeisenbanken sind juristisch und organisatorisch selbs­tständige Genossen­schaften mit selbst­gewählten Ver­waltungs­räten und einer unab­hängigen Revisions­stelle.

824

An 824 Standorten ist Raiffeisen präsent. Damit verfügt sie über das dichteste Geschäfts­stellen­netz der Schweiz.

Die Raiffeisen-Werte sind aktueller denn je

Als Bank, die nahe bei ihren Kundinnen und Kunden ist, pflegen wir traditionelle genossenschaftliche Werte, denn diese sind in der heutigen schnelllebigen Zeit wichtiger denn je.

Demokratie
Mitbesitzen, mitbestimmen, mitmachen – und zwar jedes Mitglied mit einer Stimme – ist der demokratische Wesenskern der Genossenschaft. Entscheide werden ­demokratisch gefällt.
Solidarität
Sich gegenseitig zu unterstützen, gegenseitig und solidarisch zu haften, ist historisch betrachtet eine genossenschaftliche Errungenschaft. Solidarität funktioniert ausschliesslich auf der Basis von gegenseitigem Vertrauen.
Liberalität
Hilfe zur Selbsthilfe ist der liberale Grundsatz überhaupt. Selbstmotiviert, selbstbestimmt, unabhängig, jedoch gemeinsam mit Gleichgesinnten eine Aufgabe, eine Herausforderung anpacken, selbst entscheiden und selbst organisieren – dies sind freiheitliche Voraussetzungen für das Funktionieren eines erfolgreichen genossenschaftlichen Unternehmens. Liberalität unterstreicht die Autonomie der Genossenschaftsbanken.

Die Raiffeisen-Unternehmenswerte schaffen Vertrauen

Die unternehmerischen Werte prägen unsere Kultur und leiten unser Verhalten und unser Handeln im Umgang mit internen und externen Anspruchsgruppen.

Glaubwürdigkeit
Wir tun, was wir sagen, und halten, was wir versprechen. Wir sind glaubwürdig, indem wir verlässlich und beständig handeln und verständliche, nachvollziehbare Entscheidungen treffen. Wir kommunizieren wahr und präzise sowie in Übereinstimmung mit den effektiven Gegebenheiten.
Unternehmertum
Wir nehmen auf allen Ebenen die Verantwortung für unser Tun wahr. Wir handeln eigenständig und verantwortungsvoll. Wir sind unternehmerisch, indem wir Entwicklungschancen wahrnehmen und gezielt und verantwortungsbewusst mit Risiken umgehen.
Nachhaltigkeit
Wir tragen der Langlebigkeit unseres Geschäftsmodells Sorge. Wir streben nachhaltige Beziehungen mit Genossenschaftern, Kundinnen und Kunden, Mitarbeitenden und Geschäftspartnern an und pflegen diese. Wir über­nehmen Verantwortung in Wirtschaft und Gesellschaft.

Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam mehr erreichen können.

Nähe
Die Raiffeisenbanken sind in der Bevölkerung verankert. Wir richten uns lokal-regional aus und vernetzen uns im Markt. Wir kennen und verstehen unsere Kundinnen und Kunden, wir beraten sie bedürfnisgerecht und profes­sionell. Unsere Entscheidungswege sind kurz.

Das macht die Raiffeisen Gruppe einmalig

Die Raiffeisen Gruppe in der Schweizer Bankenlandschaft etwas Einmaliges.
Jede der 225 Raiffeisenbanken ist eine juristisch und organisatorisch selbstständige Genossenschaft mit selbstgewählten Bankbehörden. Träger der jeweiligen Bank sind die Mitglieder der Genossenschaft. Mit ihrem Anteilschein sind sie gleichzeitig auch Mitbesitzerinnen und Mitbesitzer.
Raiffeisen Schweiz führt die gesamte Raiffeisen Gruppe strategisch. Ebenfalls ist sie verantwortlich für die gruppenweite Risikosteuerung und -überwachung, die Liquiditäts- und Eigenmittelhaltung sowie die Refinanzierung der Gruppe. In der Rolle einer Zentralbank übernimmt Raiffeisen Schweiz zudem Tresorerie-, Handels- und Transaktionsfunktionen.
Alle Raiffeisenbanken sind in 21 Regionalverbänden zusammengeschlossen. Diese sind als Vereine organisiert und bilden das Bindeglied zwischen Raiffeisen Schweiz und den einzelnen Raiffeisenbanken. Die Regionalverbände pflegen den Kontakt mit den kantonalen Wirtschaftsverbänden und -behörden und vertreten die Interessen der Raiffeisenbanken in den entsprechenden Gremien.
Vor Ort bei den Kundinnen und Kunden
Jede Raiffeisenbank ist in ihrem geografisch definierten Geschäftskreis tätig. Oft kennen die Mitarbeitenden ihre Kundinnen und Kunden persönlich, das Geld bleibt in der Region und damit der lokalen Wirtschaft erhalten. Seit zehn Jahren ist die Erreichbarkeit von Raiffeisen unverändert: Über 90 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz erreichen eine Raiffeisenbank innerhalb von zehn Autofahrminuten. Die Raiffeisenbanken unterstützen ihre Regionen zudem als attraktive Arbeitgeberinnen, zuverlässige Steuerzahlerinnen sowie als Sponsorinnen lokaler Vereine und Initiativen.
Solidarisches Sicherheitsnetz auf ­allen Ebenen
Die Raiffeisen Gruppe hat in ihren Statuten ein ausgewogenes und auf gegenseitige Haftung beruhendes Sicherheitsnetz verankert. Zusammen mit dem Solidaritätsfonds als Reserve zur Abdeckung von Risiken ist die Gruppe in der Lage, Schadensfälle und Verluste, die über die Kraft der einzelnen Raiffeisenbanken hinausgehen, zu decken. Die Gewinne werden bis zu 95 Prozent thesauriert und bleiben so zum grössten Teil im Unternehmen. Das schafft grosse Sicherheit für die Kundinnen und Kunden.
Raiffeisen vertritt ihre Interessen ­eigenständig
Im Rahmen der Erarbeitung ihrer neuen Strategie hat Raiffeisen ihre Rolle in der Mitgestaltung der politischen Rahmenbedingungen kritisch überprüft. Sie ist deshalb per 31. März 2021 aus der Schweizerischen Bankiervereinigung ausgetreten und vertritt ihre Interessen neu eigenständig. Raiffeisen stärkt damit das Engagement für die Interessen ihrer Kundinnen und Kunden und äussert sich eigenständig zu gesetzgeberischen und aufsichtsrechtlichen Themen.
Meinungsaustausch zwischen Raiffeisenbanken und Raiffeisen Schweiz
2019 hat Raiffeisen eine neue Governance geschaffen, die den Austausch zwischen den Raiffeisenbanken und Raiffeisen Schweiz fördert. Im Juni 2020 fand die erste Generalversammlung von Raiffeisen Schweiz mit dem Prinzip «Eine Bank – eine Stimme» statt. Auch der 2019 institutionalisierte Meinungsaustausch zwischen den Raiffeisenbanken und Raiffeisen Schweiz nahm im Jahr 2020 Fahrt auf: Die Eignergremien, das heisst der Rat der Raiffeisenbanken, die Koordination Fachgremien und die Fachgremien, wurden konstituiert und haben ihre Arbeit aufgenommen. Die Aufgabe der Gremien ist der gezielte Austausch mit den Organen von Raiffeisen Schweiz. Ziel ist es, die Zusammenarbeit weiter zu stärken.

Mehr zur Gruppen-Governance im Geschäftsbericht

1,936 Mio.

Genossen­schaft­erinnen und Genossen­schafter sind mit ihren Anteil­schein gleich­zeitig auch Mit­besitzerinnen und Mit­besitzer.

225

Raiffeisenbanken und ­insgesamt 824 Geschäftsstellen.

21

Die Raiffeisenbanken sind in 21 Regional­verbänden zusammen­ge­schlossen, die als Vereine organisiert sind.

Raiffeisen lebt Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein zentrales ­Element der Strategie «Raiffeisen 2025». Raiffeisen will zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen – in Einklang mit Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt – und langfristig erfolgreich sein.

Nachhaltigkeit ist seit jeher ein Unternehmenswert von Raiffeisen und eine tragende Säule der Genossenschaftsidee. Gleichzeitig ist Nachhaltigkeit ein wesentlicher Aspekt der Marke Raiffeisen und bietet der Bankengruppe verschiedene Geschäftschancen. Bereits seit 20 Jahren zählen nachhaltige Vorsorge- und Anlageprodukte zum Angebot. Als erste Bank in der Schweiz überhaupt hat Raiffeisen die energetische Beratung in die Hypothekarberatung systematisch integriert. 2019 emittierte Raiffeisen den ersten Sustainability Bond auf dem Schweizer Kapitalmarkt.

In der Strategie «Raiffeisen 2025» ist Nachhaltigkeit als wichtiger Bestandteil verankert. Raiffeisen legt grossen Wert auf eine transparente Offenlegung und kontinuierliche Stärkung ihrer Nachhaltigkeitsleistung. 2020 hat Raiffeisen ihr Nachhaltigkeitsmanagement weiter ausgebaut und neue strategische Nachhaltigkeitsziele festgelegt.

Unsere Genossenschafter-innen und Genossenschafter verpflichten uns zu Nach­haltig­keit.

Dr. Christian Hofer
Leiter Corporate Responsibility & Nachhaltigkeit bei Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen will

Weiterlesen